Chronische Schmerzen - Konzept

Mein Schmerzgedächtnis

Ein chronischer Schmerz überdauert den sinnvollen Zeitraum, in dem der Körper die Heilung einleitet und hält über die Genesung hinaus an. Diese Schmerzen stehen nicht mehr im Zusammenhang mit einem bestimmten Auslöser oder einer Krankheit, sie haben sich dauerhaft einprogrammiert und ein Schmerzgedächtnis angelegt. Ein gedächtnisgestützte Programm führt sich selbst so lange aus, bis die Befehle zum Hochfahren gelöscht werden.

Chronischer Schmerz hat meist mehrere mögliche, zusätzliche Ursachen. Diese liegen auf unserer gesamten Matrix verteilt. Sie empfinden ihn körperlich, der Auslöser ist aber vermutlich auch in Ihrer Psyche angelegt und mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar in Ihrer Seele. Vorausgesetzt Sie glauben, dass Sie eine haben. Vielleicht schmerzt Sie auch Ihr soziales Umfeld, Ihre nicht verarbeitete Vergangenheit oder fehlende Liebe. Ihr Körper drückt den Schmerz, im wahrsten Sinne, aus. Deshalb ist die Therapie von chronischen Schmerzen eine ganzheitliche Arbeit, wenn man mit naturheilkundlichen Methoden behandelt.

Was ist eigentlich Schmerz?

Das ist mir ganz wichtig: Schmerz beginnt da wo Sie ihn als beeinträchtigend schmerzhaft verspüren und nicht dort, wo wir ihn wissenschaftlich definiert haben. Chronischer Schmerz löst in der Regel Folgeerscheinungen aus: Muskelverspannung, sogenannte Schonhaltungen (die den Schmerz verschieben), Angst und schlimmstenfalls Depressionen.

Das Drei-Stufen-Schema

Für die Schmerztherapie auf Medikamentenbasis gibt es ein sehr effektives Programm, das von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als das Drei-Stufen-Schema empfohlen wird.

Es beginnt mit der Gabe von Cortison, geht über zu schwachen Opioiden und mündet in der Therapie mit starken Opioiden mit gleichzeitiger Einnahme von Analgetika.

Ein Problem dabei ist der Ceiling-Effekt: bei einer längeren Therapiedauer lässt die Wirkung des Opiats nach, eine Dosissteigerung bringt nicht mehr Wirkung. Der Ansatz ist also, die Schmerzen zu bekämpfen.

Ich will Sie jetzt gerne fragen: Haben Sie schon von einem Frieden gehört, der durch einen Kampf erreicht wurde?

Der alternative Weg: Schmerzen aufgeben

Ich fühle mit jedem schmerzgeplagten Patienten, einige begleite ich schon Jahre in ihrem Prozess. Deshalb habe ich grösste Hochachtung von Menschen, die ihr Schicksal nicht pillenschluckend akzeptieren, sondern von mir begleitet, sich auf den mühsamen Weg machen. Sie beginnen, die schmerzenden Ursachen zu ergründen und vertrauen auf naturheilkundliche Konzepte.

Mehr zu Chronische Schmerzen: Chronische Schmerzen – KonzeptChronische Schmerzen – TherapieChronische Schmerzen – Medientipps