Akupunktur in meiner Praxis

Technik: traditionelle, hochwertige Silbernadeln

Indikation: Schmerztherapie und Wiederherstellung von Organfunktionen

Bedeutung: lat. acus (die Nadel) und pungere (stechen)

Die UNESCO hat die Akupunktur 2010 zum besonders schützenswerten Weltkulturerbe erklärt. Ziele der UNESCO ist der Erhalt des ernannten Weltkulturerbes für die Zukunft der Menschheit.

Akupunktur ist eine der wirksamsten Techniken der Naturheilkunde, die ich kenne.

Zum Beispiel gegen chronische Beschwerden angewandt, fühlen die meisten meiner Patienten schon nach wenigen Behandlungen eindeutige Linderungen. Viele Leiden konnte ich durch akupunktieren komplett kurieren. Dazu gehören auch organische Funktionsstörungen. Kaum eine naturheilkundliche Therapie ist wissenschaftlich besser beschrieben als die Akkupunktur.

Akupunktur ist Teil der TCM (traditionelle chinesische Medizin). Man muss wirklich keine Chinesin sein, um sie wirksam einzusetzen. Höchste Präzision und Einfühlungsvermögen, das sind die Voraussetzungen, die eine gute Ärztin mitbringen muss, um gut punktieren zu können. Um die zu erlangen, habe ich viele Jahre in Ausbildung investiert. Ich arbeite mit sehr teuren Nadeln, um Ihnen Nebenwirkungen durch Legierungen zu ersparen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung ist in vielen Fällen wenig schmerzhaft, dafür können Sie die heilsame Wirkung schon nach kurzer Zeit am eigenen Leib spüren! Probieren Sie's mal aus.

Wissenschaftler der Charité in Berlin haben im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) drei Jahre lang geforscht und nach wissenschaftlichen Beweisen für die Wirksamkeit der Jahrtausende alten Akupunktur-Methode gesucht (2008).

Bei dieser weltweit größten randomisierten Studie mit insgesamt 250.000 Patienten und rund 10.000 niedergelassenen Ärzten kam heraus: Akupunktur wirkt sicher und dauerhaft auch bei den großen Volksleiden Kopfschmerzen, chronischen Nackenschmerzen (Halswirbelsäulensyndrom) und sogar Heuschnupfen etc.